Werbung

Werbung

Werbung

Köhler würdigt Herta Müller als „Unbeugsame“

Herta Müller mit dem Großen Verdienstkreuz ausgezeichnet

© Die Berliner Literaturkritik, 07.05.10

BERLIN (BLK) - Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller ist mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern ausgezeichnet worden, einer der höchsten Ehrungen der Bundesrepublik Deutschland. Bundespräsident Horst Köhler würdigte Müller zur Verleihung am Donnerstag (6.5.) im Schloss Bellevue als „im wahrsten Sinne des Wortes Unbeugsame“. Er erinnerte an ihre Kindheit im deutschsprachigen Banat in Rumänien und an Müllers Erfahrungen mit der Diktatur.

„Das Gedächtnis der Leiden und der Unterdrückung ist bei Ihnen nicht nur eine persönliche traurige oder bittere Erinnerung, sondern drückt eine dezidiert politische Haltung aus“, sagte Köhler laut Redetext. „Deswegen erheben Sie Ihre Stimme auch laut und deutlich, wenn Diktaturen verharmlost werden, wenn Verbrechen, Terror, Verrat vertuscht werden sollen, wenn Geschichtslügen sich zu verbreiten drohen, wenn alte Seilschaften wieder aktiv werden.“

Müllers Nobelpreis wurde 2009 als Sensation gefeiert. Zu den bekanntesten Werken der 56 Jahre alten Autorin zählen „Atemschaukel“ und „Herztier“. Sie lebt in Berlin. (dpa/jos)

Literaturangabe:

MÜLLER, HERTA: Atemschaukel. Carl Hanser Verlag, München 2009. 304 S., 19,90 €.

Weblink:

Reden des Bundespräsidenten

BLK-Notizblock

Schloss Bellevue, Spreeweg 1, 10557 Berlin


Bookmark and Share

BLK mit Google durchsuchen: